Datenschutzerklärung

§1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website und unserer weiteren Angebote. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer hier aufgeführten Datenschutzerklärung.

(2) Verantwortlich gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die verfasste Studierendenschaft der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, vertreten durch die Studierendenvertretung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

Studierendenvertretung der PH Karlsruhe
Bismarckstr. 10a
76133 Karlsruhe
Telefon  0721 / 925 40 75
stuve@ph-karlsruhe.de

Unsere Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter unserer Postadresse mit dem Zusatz “Datenschutzbeauftragte” oder unter datenschutz@phka-stuve.de.
Die Verarbeitung dieser E-Mail-Adresse für Zwecke der Werbung oder der Markt- / Meinungsforschung ist untersagt.

(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name, Ihre Telefonnummer und weitere persönliche Daten) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Gesetzliche Aufbewahrungspflichten gehen vor.

(4) Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist daher nicht möglich.

 

§2 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16 und 17 DS-GVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren (Art. 77 DS-GVO).

 

§3 Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website

(1) Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden.

(2) Bei der Nutzung unserer Website zu reinen Informationszwecken werden vom Provider unserer Seiten automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien erhoben und gespeichert, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Diese Daten sind technisch erforderlich um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit der Website zu gewährleisten. Dies geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die vorstehenden Angaben werden hierbei wirksam anonymisiert.

 

§4 Erhebung personenbezogener Daten außerhalb unserer Website

(1) Die Studierendenvertretung stellt in ihren Räumlichkeiten Angebote zur Verfügung, die Kunden nur nach Angabe personenbezogener Daten nutzen können. Da die Angabe dieser Daten der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder der unmittelbaren Begründung eines Vertragsverhältnisses dient, dessen Vertragspartei der Kunde ist, stellt die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dar.

(2) Im Rahmen der Tätigkeiten der Studierendenvertretung sind die Referate der Studierendenvertretung mandatiert und befugt, die Interessen der Studierenden der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe zu vertreten. Bei diesen Tätigkeiten werden gegebenenfalls personenbezogene Daten erhoben, um den problemlosen Ablauf des Verwaltungsaktes zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage für diese Erhebung stellt Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO dar.

§5 Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der auf Grund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

(2) Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Sollten Sie Widerspruch gegen die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen, bitten wir um Darlegung Ihrer Gründe. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

 

Wir behalten uns Anpassungen unserer Datenschutzerklärung hinsichtlich von laufenden Entwicklungen vor.